Willkommen in der
Valentine Familie

entdecken sie Valentines geschichte

1947

Erfindung der ersten elektrischen Friteuse mit einem in Öl getauchten Heizkörper. Es ist eine Weltneuheit aus Lausanne, der Name der Serie ist „T“.

1953

Gründung der Firma Comptoir des Machines SA in Lausanne und Einführung des Modells „53“, weiss emaillierte Friteusen mit ovalen und runden Ölbecken.

1961

Bau der ersten Fabrik im Chemin de la Forêt in Ecublens.

1966

Entwicklung der ersten Friteusen aus Edelstahl. Im Laufe der Jahre kommen noch andere Geräte zum Programm hinzu, wie z.B. Tellerwärmer und Teigwarenkocher.

1987

Am 2. Dezember 1987 wird die Firma zum Namen VALENTINE FABRIQUE S.A. Dieser Name ist zur Erinnerung von Herrn Valentini gegeben worden, der die erste Friteuse im Jahre 1947 erschuf.

1990

Ein neues Gebäude wird in der Nähe vom ersten gebaut, welches die Montage und die Büros empfängt. Das alte Werk wird ab jetzt für die Blechbearbeitung benutzt.

2000

Entwicklung der Friteusen Serie V2000.

2010

Nachfolge – Eintritt der 3. Generation in die Führung des Geschäfts

2012

Einführung der neuen Friteusengeneration: die EVO-Serie.

2014

Umzug der ganzen Firma nach Romanel-sur-Morges.

2018

Launch der ALPINA300 Friteuse mit einer Breite von 300 mm.

Valentine in zahlen

1953

Grüdungsjahr

27

Mitarbeiter

80%

unseren Produkte sind weltweit versendet

3e

Generation Geschäftsleiter

2400m2

Werkstatt- und Bürofläche

Seit drei Generationen wächst das Unternehmen weiter und bewahrt gleichzeitig seine Familienwerte. Unsere Mitarbeiter teilen den gemeinsamen Wunsch, sowohl im Produktdesign als auch im Service, herrvorragende Leistungen zu erbringen. Gemeinsam entwickeln wir erstklassiges Know-how, damit Köche ihre Kunst auf höchstem Niveau ausüben können.